Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

Alle sind herzlich eingeladen!

So., 25. Februar, 15 Uhr öffentliches Treffen der Regionalgruppe
Diskussion zur aktuellen Umweltpolitik, Vorbereitung Gedenktag Fukushima und Unterschriftensammlung (Gemeindezentrum Zion,Kornstr.31)

Mo., 12. März, 17.30 Uhr Marktplatz gemeinsam mit Montagsdemo
Gedenken an Fukushima - sofortige Stilllegung aller Atomkraftwerke weltweit auf Kosten der Betreiber

So., 22. April, Mitgliederversammlung der Regionalgruppe
mit Rückblick/Ausblick und Wahl von Vorstand + Kassenprüfer*In, 15 Uhr Gemeindezentrum Zion, Kornstr.31

Di., 01. Mai aktive Teilnahme an der DGB-Demonstration

Sa., 26. Mai Info-Stände der Umweltgewerkschaft von 11-13 Uhr
auf dem Ziegenmarkt (Viertel) und dem Delmemarkt (Neustadt)

So., 03. Juni Umweltspaziergang zum geplanten Fracking- Bohrloch
in Verden: 11 Uhr Südbad Neustadt oder 11.30 Uhr Bahnhof Langwedel

So., 17.Juni, 15 Uhr Gemeindezentrum Zion (Kornstr.31)
AG Ernährung „Eine Welt zwischen Überproduktion und Mangel“

Sa., 21. Juli 15 Uhr öffentliches Treffen der Regionalgruppe
mit Planung der Aktivitäten 2.Halbjahr (Gemeindezentrum Zion Kornstr.31)

Wir werden uns aktuell an Protestaktionen gegen Fracking im Trinkwasserschutzgebiet Panzenberg (Verden) und zur Rettung der
Platanen am Neustädter Deich beteiligen.

Kontakt Bremen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Neue Gefahr für unser Trinkwasser!

stop frackingDas Bremer Trinkwasser kommt zu über 80% aus dem niedersächsichen Umland - Das Wasserschutzgebiet Panzenberg bei Verden
steuert 13% bei. In diesem Gebiet will jetzt DEA eine weitere Erdgasförderbohrung vornehmen. 6 Bürgerinitiativen, die sich seit Jahren gegen Fracking engagieren, erklären in ihrer Pressemitteilung: "DEA beweist mit der im Wasserschutzgebiet geplanten Bohrung, dass
sie ihre Geschäftsinteressen über die Interessen des größten Teils der Bevölkerung stellt und in Kauf nimmt, die Trinkwasserversorgung vieler Hunderttausend Menschen zu gefährden."
Die Umweltgewerkschaft beteiligt sich am Widerstand zur Verhinderung der neuen Bohrung und fordert das Verbot des extrem umweltschädlichen Fracking. Macht mit, Informiert euch und andere, Sammelt mit uns Unterschriften und werdet Mitglied! Kommt mit zum Umweltspaziergang am geplanten Fracking-Bohrloch am 03. Juni (Treffpunkt s. oben).

Die Umweltgewerkschaft hat eine Informations-und Aktionsbroschüre herausgegeben. Darin werden fünf Gründe für den Kampf gegen Fracking genannt: Fracking vergiftet das Wasser, verpestet die Luft, schädigt die Erdkruste und erzeugt Erbeben, vernichtet Arbeitsplätze und ruiniert die Landwirtschaft und es beschleunigt die drohende globale Klimakatastrophe. Davon profitieren allein die internationalen Energie-, Öl- und Gaskonzerne.
„Die Umweltgewerkschaft will dazu beitragen, den engen Schulterschluss zwischen Umwelt-und Arbeiter*innenbewegung herzustellen. Nur gemeinsam kann der Kampf gegen Fracking erfolgreich sein.“

 


Wir stellen uns querAtomstrom verstopft das Netz - Schluss damit!

Mach mit und unterzeichne den Aufruf unter www.ausgestrahlt.de
„Atomkraftwerke bremsen die Energiewende aus. Wenn in Deutschland Windräder stillstehen, liegt das immer häufiger nicht an der Wetterlage, sondern weil der Atomstrom das Netz verstopft. In Norddeutschland wurde deshalb der Ausbau der Windkraft an Land sogar weitgehend gestoppt. Stattdessen sollen alte Atomreaktoren noch bis 2022 weiterlaufen – trotz des Sicherheitsrisikos. Gegen den Willen der Bevölkerung.“
Deshalb fordern wir: AKWs jetzt vom Netz, damit der Ausbau der Erneuerbaren Energien vorangehen kann!

**************************************************************
Fukushima mahnt: Alle Atomkraftwerke weltweit sofort stilllegen auf Kosten der Betreiber! Kommt zum Gedenken und Protest am Montag, 12. März ab 17:30 Uhr auf den Bremer Marktplatz.

 


Retten wir gemeinsam die Platanen am Neustädter Weserdeich!

Es sollen - angeblich für den Hochwasserschutz - 133 Platanen am Neustädter Deich gefällt werden.

Der Erhalt dieser Bäume zwischen Beck's und RotesKreuz-Krankenhaus ist laut der Gutachten möglich und sogar 2 Millionen Euro billiger als Abholzung! Der wahre Grund sind Profitinteressen durch eine zweite „Schlachte“ und ein Wohnungsbau für Wohlhabende.

Das wollen und brauchen wir nicht! Bäume sind Luftreiniger, Luftbefeuchter, Lärmschützer, Schattenspender, Wasserspeicher, CO2-Verbraucher und Sauerstoffproduzenten – also gut für das Klima und die menschliche Gesundheit. Die Platanen prägen das Stadtbild und dienen der Naherholung. Sie müssen erhalten werden!
Solidarität und Infos unter www.bi-platanen-am-deich.jimdo.com/

 


AG Ernährung: Mmmh, lecker Essen.... Doch was hat das mit Umweltschutz zu tun?

Die öffentliche AG Ernährung ist kein Kochkurs, auch wenn es immer Kostproben und Rezepte gibt. Die Kosten werden per Umlage solidarisch geteilt.

Ort: Gemeindezentrum Zion, Kornstraße 31 (Bremen-Neustadt)

Sonntag, 17. Juni, 15 Uhr

Eine Welt zwischen Überproduktion und Mangel

Über 800 Millionen Menschen hungern weltweit, über 2 Millionen Menschen sind mangelernährt. Gleichzeitig ist jeder dritte Mensch zu dick und 1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel werden jedes Jahr weggeworfen - in Deutschland sind es ungefähr 11 Millionen Tonnen jährlich. Wie kann das sein?

 


 

Die 50 neuesten Beiträge