Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

[Update 30.4.2020 23.30h]

Was für ein Krimi um den 1. Mai auf Essens Straßen.

Das Oberwaltungsgericht NRW hat beschlossen, dass es ab 10 Uhr in Katernberg eine Kundgebung des Interbündnis geben kann, bis max. 11.30 Uhr.

Die ursprünglich am Kennedy-Platz geplante Kundgebung wird von 11 bis 12 Uhr auf dem Weberplatz stattfinden. Der ist Nähe Viehofer Str. In der City.

Zu den beiden Kundgebungen und deren Auflagen:

Vorschlag Ablauf:

ab 9.35 Uhr kurze Begrüßung und Ansage

9.40 Uhr Soundcheck

9.55 Uhr Beginn mit Lied Bir Mayis

10.00-10.04 Uhr Begrüßung und Vorstellen der Auflagen (Moderation)

Redebeiträge à 3, max. 4 Minuten

1. BirKar und Revolutionärer Jugendbund

2. REBELL (evtl. Nur K-Platz)

3. MLPD

4. Courage (Shamla)

5. Rebellion Ruhr

6. Umweltgewerkschaft

Das sind 30 Minuten Programm bis 10.35 Uhr

10.35 Uhr Internationale zum Abschluss

Aufgrund der Abgeschiedenheit des Platzes und des Wunsches vieler Teilnehmer, auch an der anderen Kundgebung teilzunehmen, gibt es leider nur eine knappe halbe Stunde Zeit. Die Redner werden gebeten das zu berücksichtigen. Auf dem Weberplatz sprechen Kolleg*innen von Evonik und dem Klinikum.

Zur Kundgebung am Weber-Platz:

Zugelassen sind 50 Teilnehmer. Das sind pro Organisation ca. 3-4.

Auflagen (für beide Kundgebungen weitgehend identisch):

- Auch im Katernberg ist die Kundgebung mit 50 angemeldet. Der Platz ist sichtbar abzugrenzen, damit nicht Leute darauf strömen. Spontane Zuhörer abseits werden dabei nicht mitgezählt!

- 2 Leute können sich zusammen stellen, bei häuslicher Gemeinschaft mehr. Dazu Bodenmarkierungen, Abstand mind. 1,5 Meter.

- Die Teilnehmer tragen einen einfachen Mund/Nasen-Schutz o. Schal.

- Die Versammlungsleitung erstellt eine Teilnehmerliste. Diese ist nicht an Stadt oder Polizei zu geben, sondern für den Fall dass ein Teilnehmer an Corona erkrankt, und die anderen informiert werden müssen. Leute mit Corona-Symptomen können selbstverständlich nicht teilnehmen

- Flugblätter usw. dürfen zur konktaktlosen Mitnahme angeboten, aber nicht verteilt werden.

 

Ablauf Weberplatz:

Begrüßung und Hinweise zur Kundgebung (Aktionskonsens, Infektionsschutzmaßnahme für die Teilnehmenden, Ablauf und Hinweis auf Video-Stream.

Beitrag UKE – Krankenhausberufe (über Vertrauensleute UKE)

Einzelhandel

EVONIK

Essener Friedensforum

Altenpflege

ESSQ – Antifaschismus

DIDF – Migration- und Geflüchtete

Reinigungspersonal – (über UKE-VL)

 

[Update 30.4.2020 21.30h]

Genehmigt: (zitiert nach: https://heraus-zum-ersten-mai-2020.de/wo-findet-was-statt/#essen )

Delegationskundgebung für 11:00 Uhr auf dem Weberplatz mit Anmeldungen bei den aufrufenden Organisationen zur Einhaltung der genehmigten Teilnehmendenzahl vom OVG genehmigt, Kontakt Peter Köster: Tel.: 0160-95540373, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kundgebung auf Katernberger Marktplatz um 10:00 Uhr vom OVG genehmigt, Kontakt Hannes Mast, 0201-6461260, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

[Update 30.4.2020 8.30h] analoge Mai Kundgebung in der Nachbarstadt Mülheim offiziell erlaubt.

 

29.4.2020 mittags / Updates werden oben angefügt

Liebe Mitglieder und Freunde
der Umweltgewerkschaft Essen und Umgebung,

Wir hoffen, dass ihr das Schöne-Wetter-Wochenende trotz Kontakteinschränkungen einigermaßen genießen konntet. Jetzt steht der 1.Mai vor der Tür. Seit 130 Jahren als Kampftag der Arbeiter! Der Deutsche Gewerkschaftsbund hatte sein Erste Maifest schon im März abgesagt. Dabei bleibt es wohl auch, wenngleich als Ersatz nun ein "Live-Stream" im Internet angekündigt ist: https://www.dgb.de/erster-mai-tag-der-arbeit

In den letzten Wochen fanden einige Proteste gegen unnötige Einschränkungen unserer Freiheitsrechte unter dem Deckmantel von Corona statt. Und eine bundesweite Initiative für einen NICHT-virtuellen Ersten Mai, getragen auch von Gewerkschaftlern, trat auf den Plan,
https://heraus-zum-ersten-mai-2020.de/wo-findet-was-statt/#essen

 

In Essen sind in diesem Rahmen Kundgebungen auf Kennedyplatz und Willy-Brandt-Platz angemeldet, wenn auch noch nicht genehmigt. Eilanträge an das Verwaltuńgsgericht sind nach anfänglicher Ablehnung aber unterwegs, und waren für andere Städte schon erfolgreich.

Wenn es denn stattfindet, ist die Umweltgewerkschaft für beide Kundgebungen angemeldet.
Unter Corona-Bedingungen wird es aber eine Beschränkung der Teilnehmerzahl und Mindestabstände geben. Verabredet wurden am Kennedy-Platz für jede Organisation ca. 5 TeilnehmerInnen. Das ist nicht viel, aber es sind auch viele Organisationen und Gruppen die teilnehmen wollen. Bitte meldet Euch daher, falls ihr für die Umweltgewerkschaft teilnehmen wollt. Es wird vielleicht auch möglich sein, am Rande der Kundgebungen alles zu verfolgen.

Es soll übrigens nicht in Konkurrenz zu der offiziellen Online-Veranstaltung des DGB stattfinden,
und auch ein Beitrag dazu, als Bild oder Video, ist geplant.

Vergangene Wochen hatten je zwei Umweltgewerkschaftler den Straßenauftritt geprobt,

und kamen damit auch auf die Website von Fridays for Future:

20200424 ug fff gemeinsam erde vor dem kollaps retten rwos 640
https://fridaysforfuture.de/netzstreikfursklima/#map

 

 

Hier ein Bild von der Aktion ==> 

Zum ersten Mai und zu der Corona-Pandemie gibt es aus Umweltgewerkschaftssicht viel zu sagen.

 

Dazu die beiden Verweise:

http://www.linksdiagonal.de/2020/04/03/umweltgewerkschaft-zur-corona-pandemie/

 

http://www.linksdiagonal.de/2020/04/25/ug-zum-ersten-mai-demonstrationsrecht-verteidigen-fuer-gesundheitsschutz-umweltschutz-und-arbeitsplaetze/

 

Herzliche Grüße
im Namen des Ortsvorstandes der Essener Umweltgewerkschaft

Bilder Ortsgruppe Essen

Bilder Demo unteilbar Berlin

Die 50 neuesten Beiträge