Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

Kommt zur Demo vor die Tore der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA), 14. September 2019, Frankfurt/Main

Am 14. September, wenn die IAA für Besucher*innen eröffnet, demonstrieren wir mit vielen tausenden Menschen für eine schnelle Verkehrswende. Wir haben gute Argumente für unsere Forderungen und Ziele.

Link zur Demo-Seite

Wir lassen uns nicht täuschen und kämpfen genauso gegen das Greenwashing der Autokonzerne (Clean Diesel oder E-SUVs) wie gegen die Ablenkungsmanöver (geplantes Klimaschutzgesetz) der Bundesregierung.
Raus aus dem Verbrennungsmotor, Minimierung des Individualverkehrs, für einen unentgeltlichen ÖPNV und die geschickte Kombination mit Antrieben aus erneuerbaren Energien. Für saubere Luft statt krankmachende Abgase.

Die Bürger*innen haben die autofixierte Verkehrspolitik schon längst satt. Mit der Verkehrswende könnte es ganz anders aussehen: Spielplätze statt Parkplätze; Flaniermeilen statt Blechlawinen; sicheres Radfahren; entspanntes Reisen mit Bus und Bahn.

Wir fordern:

  • Sofortiger Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor
  • SCR-Kat statt Straßensperrung – Umrüstung auf Kosten der Autokonzerne
  • Umstellung der Energieversorgung auf regenerative Energien
  • Elektroantriebe im Stadtverkehr
  • Wasserstoffantriebe für längere Reichweiten
  • Vorrang für Fuß- und Radverkehr
  • Unentgeltlicher ÖPNV und massiver Ausbau von Bus und Bahn
  • Einführung einer Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h auf Autobahnen, 80 km/h außerorts und 30 km/h innerorts
  • Kampf und jeden Arbeits- und Ausbildungsplatz. Für Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich

Treffpunkt in Frankfurt: 11.30 Uhr, Hauptwache vor Kaufhof

Die 50 neuesten Beiträge