Print

Liebe Umweltbewegte!

Wir sind begeistert von der länderübergreifenden Jugendbewegung für Umwelt- und Klimaschutz, die auch in ganz Deutschland aktiv ist.
Greta Thunberg hat auf der Weltklimakonferenz in Katowice gesagt: "„Wenn die Lösungen in diesem System so unmöglich zu schaffen sind, sollten wir das System selbst ändern!" Und weiter: „"Wir sind nicht hierhergekommen, um die Weltelite anzubetteln. Sie hat uns in der Vergangenheit ignoriert und wird das auch zukünftig tun. (...) Die wahre Macht liegt bei den Menschen!"

Es gibt ständig neue Erkenntnisse über die Verschärfung der Klimakrise. Trotzdem wird die Energie- und Verkehrswende von den Verantwortlichen verschleppt. Zuletzt  beim Kohlekompromiss, der für uns unannehmbar ist. Profit geht denen vor Umwelt- und Klimaschutz.

Die Bewegung FRIDAYS FOR FUTURE zeigt die Empörung darüber. Einige werten das gern als Generationenkonflikt ab und wollen uns weismachen, dass es reicht, wenn jede*r umweltbewusst und nachhaltig lebt. Aber die Unterrichtsboykotte, Kundgebungen und Demonstrationen drücken etwas anderes aus. Nämlich: Entscheidende Änderungen müssen gegen die Herrschenden durchgesetzt werden und wir müssen uns dafür zusammenschließen. Es ist wichtig, für gleichberechtigte Zusammenarbeit aller Kräfte einzutreten, die wirklichen Umweltschutz konsequent wollen. Wir fordern dazu auf, mit uns über Weg und Ziel der Umweltbewegung zu diskutieren. Dafür ist Offenheit und Selbständigkeit notwendig.

Die Umweltgewerkschaft ist eine überparteiliche Organisation für radikalen Umweltschutz. Wir vertreten, dass hauptsächlich die Konzerne, Banken und Regierungen verantwortlich sind für die Umweltzerstörung. Nur die Zusammenarbeit aller Gegenkräfte weltweit kann durchgreifende Änderungen erzwingen, um die drohende Umwelt- und Klimakatastrophe noch zu verhindern.

Unser Weg ist: sich dafür dauerhaft organisieren, Bündnisse eingehen und sich für das Zusammengehen von Umwelt- und Arbeiterbewegung einsetzen.
Oder frei nach Greta Thunberg: Die wahre Macht liegt bei uns Menschen - wenn wir uns zusammenschließen!

Die Demonstration am 1. Mai ist die nächste Gelegenheit auch für die Fridays for Future Bewegung, gemeinsam mit anderen für Umwelt- und Klimaschutz und für Arbeiterforderungen einzutreten und Geschlossenheit herzustellen.

Umweltschutz UND Arbeitsplätze - kommt zum Vorbereitungstreffen für einen gemeinsamen 1.Mai! Ort und Termin könnt ihr nachsehen auf unserer örtlichen Homepage. Wir laden euch herzlich zu unseren Treffen ein und sind sehr interessiert, uns mit euch auszutauschen.

Info und Kontakt:This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.