Hier könnt ihr unsere aktualisierte Analyse (2017) der UG zum Pariser Klimavertrag (pdf-Präsentation) herunterladen:

>>Download aktualisierte Analyse zum Pariser Klimavertrag<<


 

Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

Zwei Videos aus Peru!

Infolge starker Unwetter und enormer Regenfälle kam es am Mittwoch 13.3. im Norden von Peru zu schweren Überschwemmungen und Erdrutschen. Die Städte Trujillo und Piura sind besonders betroffen. Zahlreiche Menschen wurden verletzt oder werden vermisst. Peru gehört zu den am meisten von der Klimakrise betroffenen Länder der Erde. Deswegen ist es von großer Bedeutung, dass wir im Kampf gegen die drohende globale Klima- und Umweltkatastrophe lernen weiter zusammenarbeiten für eine neue Qualität der Umweltbewegung, die die notwendige Kraft entwickelt sich gegen die Hauptverursacher durchzusetzen.
Auch in Peru schließt sich die Jugend der Bewegung Friday fo Future an. Gestern schickte uns Dayamis von Canto Vivo zwei Videos.(siehe Anhang) Sie zeigen die Demo am Freitag den 15.3. in Lima. Nachdem ihre erste Aktion vor einer Woche von der Polizei blockiert wurde, ist offensichtlich eine größere Aktion gelungen, bei der Canto Vivo/Dayamis eine führende Rolle eingenommen hat. Ich werde ihr Glückwünsche schicken und um einen konkreteren Bericht bitten. Dayamis hat inzwischen auch Kontakt zu einem Mitorganisator der Duisburger Organisationsgruppe von Friday for Future.

Die Text-Einblendungen im zweiten Video:
* "Internationaler Jugendstreik gegen den Klimawandel."
* "Peru liegt weltweit auf dem fünften Platz unter den am stärksten vom Klimawandel betroffenen Ländern."
* "Wir haben 11 Jahre Zeit, um strenge Maßnahmen gegen den Klimawandel zu ergreifen, oder wir werden an einen Punkt gelangen, an dem die Folgen unumkehrbar sind."
* "Friday for Future ist eine internationale Bewegung gegen den Klimawandel, inspiriert von der jungen schwedischen Aktivistin Greta Thunberg"

Die 50 neuesten Beiträge