Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

Abb Herbstdemo 10102020 Jochen Rede P1000831Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Umweltschützer,

am Donnerstag streikten Verdi Kollegen für 4,8 Prozent mehr Lohn und bessere Arbeitsbedingungen, vor allem in der Pflege.
Und am selben Tag versammelten sich im Hof und auf der Straße Daimler Kollegen in Untertürkheim gegen die Schließung des Werks. Über 4000 Arbeitsplätze sollen dort abgebaut werden.

Dass Ihr kämpft finden wir von der Umweltgewerkschaft sehr gut – denn wir stehen für Arbeitsplätze und Umweltschutz!

 

Wenn Verdi streikt dann stehen Straßenbahnen und Busse. Wer da gedacht hatte, jetzt macht die Bahn mobil, der sah sich getäuscht. Wegen Weichenpannen und Signalstörungen fuhr kaum eine S-Bahn pünktlich, wenn sie nicht ganz ausgefallen ist. Ich brauchte um nach Untertürkheim zu kommen, fast eineinhalb Stunden.

Warum ist unsere sicherste und pünktlichste Bahn, nämlich die S-Bahn so anfällig? Weil seit 60 Jahren kaum noch was in die S-Bahn investiert worden ist. Es wird langsam alles alt und marode was den Massenverkehr betrifft. Für den neuen Tiefbahnhof mit seiner reduzierten Kapazität den keiner braucht wirft die Bahn 10 Mrd zum Fester hinaus.

In seinem Profitstreben jagt der Bahnvorstand um die ganze Welt und weitet das profitable Geschäft aus und lässt den weniger Profit bringenden Teil einfach vergammeln.

Wir brauchen einen attraktiven, schnellen und zuverlässigen ÖPNV zum Nulltarif, der ÖPNV muss schnell ausgebaut werden auf der Basis von 100% regenerativem Strom und Brennstoffzellenantrieben bei den Bussen.

Nur so kann der individuelle motorisierte Personennahverkehr massiv eingeschränkt werden. Nur so werden die Pendler auf Öffis umsteigen.

Dann wird die Luft im Kessel wieder besser. Feinstaub und NOx Ausstoß werden massiv zurückgehen und das Klima geschont. Dadurch können sehr viele Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Chefetagen werfen uns Umweltschützern vor, wir würden mit unseren Forderungen Arbeitsplätze vernichten wollen. Nein sie vernichten Arbeitsplätze. Wer Luxusautos bauen kann, kann auch Busse und Bahnen bauen!

Nur freiwillig werden sie dies nicht machen. Dazu braucht es unsere geballte Kampfkraft! Arbeiter und Umweltbewegung gemeinsam!

Organisiert Euch in der Umweltgewerkschaft, kommt am Montag zu unserem nächsten Treffen um 19 Uhr im Alten Feuerwehrhaus in Stuttgart-Heslach.

Danke.

Abb Herbstdemo 10102020 Nulltarif P1000779

Die 50 neuesten Beiträge