Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

Region "Ost"

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auch im weiteren Umland von Berlin sind seit einiger Zeit Fracking-Vorbereitungen im Gange

- und stießen sofort auf breiten Widerstand!

Hier geht es zu den Homepages der 2018 bzw. 2019 gegründeten Protest-Bürgerinitiativen:

a) im Raum Schwielochsee, südöstlich von Berlin:

https://gasstop.org/

b) im Raum Uckermark und Oberhavel, nördlich von Berlin

https://www.gegen-gasbohren-zehdenick-templin.de/

 

Die Stop-Fracking-Broschüre der Umweltgewerkschaft ist nach wie vor brandaktuell

und - auch in größerer Stückzahl - zu bestellen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

(34 Seiten, farbig DINA5, mit vielen Abbildungen, gegen Porto + Spende; Richtwert 0,50€ bis 2,00€/Stück)

stop frack broschur titel large

Diese und weitere anschauliche bewegte Grafiken zur Klimakrise ("Klima-Spiralen") finden sich unter

https://www.climate-lab-book.ac.uk/spirals/

Die Animation wiederholt sich fortlaufend alle paar Sekunden.

Sie können frei verwendet werden unter Angabe dieses Links, zum Beispiel für eure Homepage oder bei Veranstaltungs-Präsentationen.

co2 spiral 2017

 

 

 

     Erstaunlich, was ein alter Baum so alles leistet...                                                           UG Baumplakat A2 FotoBestelltext

                (PS: Der in diesem Plakat-Bild rechts in grün eingefügte Bestelltext ist auf dem Original nicht zu sehen)

 

UG fff Folie 3 2019 copy

Der 15.3. 2019 war der bisherige Höhepunkt der weltweiten Fridays-For-Future-Bewegung mit Demonstrationen und Kundgebungen in 1963 Städten in 122 Ländern!* Allein in Berlin kamen am späten Vormittag rund 20.000 Schüler*innen zusammen, unterstützt von vielen Erwachsenen. Von der Umweltgewerkschaft waren wir zum dritten Mal dabei.

Unser Vorschlag, dass sich die „Schul-Streiks“ der Schüler*innen mit echten Streiks der Arbeiterbewegung verbinden sollten, um gemeinsam mehr Durchschlagskraft zu erreichen, stieß auf viel Interesse und Nachfragen, wie man das machen könnte. Wir luden sie ein die Umweltgewerkschaft zu besuchen, ihre Bewegung vorzustellen und über eine gegenseitige Unterstützung zu beraten. Mehrere Gruppen gaben uns ihre email-Adressen für eine konkrete Absprache – und bei einigen klappte es dann gleich ein paar Tage später.

Solidarität mit den verhafteten Klimaschutz-Aktivisten von Ende-Gelände!

 

Die Teilnehmer*innen der heutigen Veranstaltung der Umweltgewerkschaft in Berlin-Moabit protestieren entschieden gegen die Verhaftung und anschließende Untersuchungshaft-Verhängung gegen 18 Aktivist*innen von Ende-Gelände!

Fünf von ihnen sind bisher immer noch in U-Haft! Diese U-Haft ist laut Gerichtsbeschluss sogar bis Ende April möglich! (Pressemitteilung von Ende-Gelände am 6.2.).

Die Aktivist*innen hatten am Montag, 4. Februar, aus Protest gegen die von der „Kohlekommission“ empfohlene Verlängerung der Kohleverbrennung bis 2038(!) Kohle-Bagger im Lausitzer Braunkohlegebiet besetzt. Wir sind der Meinung: Klimaprotest ist kein Verbrechen, sondern angesichts einer drohenden globalen Klimakatastrophe dringend notwendig!

Sofortige Freilassung der Ende-Gelände-Klimaschützer*innen!

Berlin, 8.2. 2019

Die 50 neuesten Beiträge