Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

Kontakt: Axel Korn, Ochsensteige 12/4, 89075 Ulm. E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Solidaritäts- und Arbeitseinsätze im Flutgebiet Ahrweiler organisiert die Ortsgruppe Köln/Leverkusen der Umweltgewerkschaft. Wer sich beteiligen möchte, wendet sich an die untenstehende Kontaktadresse.

Weitere Einsätze: Montag 9.8 bis Freitag 13.8. wollen wir einen MEHRTÄGIGEN Einsatz in denn Flutgebieten machen, direkt geleitet vom Bundesvorstand. Wer dafür Zeit hat, (Sonder-)Urlaub oder sonstwie frei nehmen kann, soll sich bitte bis Ende der Woche per email im UG-Büro melden, möglichst unter Angabe einer Rückruf-Telefonnummer:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Auch Spenden kommen direkt und ohne Abzug betroffenen Familien zugute.

Fluthilfe-Spendenkonto der Umweltgewerkschaft e.V.:

GLS Gemeinschaftsbank    IBAN: DE49 4306 0967 1199 5031 00

Stichwort "Fluthilfe 2021"

UG Koeln Leverkusen Aufruf Solidaritaets und Arbeitseinsatz in Ahrweiler korr 1

 

 

 

VORANKÜNDIGUNG: In der darauf folgenden Woche von Monat 9. bis Freitag 13.8. wollen wir einen MEHRTÄGIGEN Einsatz in denn Flutgebieten machen, direkt geleitet vom Bundesvorstand. Wer dafür Zeit hat, (Sonder-)Urlaub oder sonstwie frei nehmen kann, soll sich bitte bis Ende der Woche per email im UG-Büro melden, möglichst unter Angabe einer Rückruf-Telefonnummer:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Solidarische Grüße,

euer (neuer) Bundesvorstand

Die regionalen Überschwemmungskatastrophen in NRW und Rheinland-Pfalz  sind eine Folge der Erwärmung der Arktis. Sie bewirkt eine Verlangsamung des Jetstreams. Das führt zu langanhaltenden Dürreperioden einerseits, aber auch  langanhaltende stationäre Niederschläge wie jetzt im Westen Deutschlands und andere Wetterextreme.

Die Klimakatastrophe ist angekommen. Wir können vielleicht nur noch die weitere Verschärfung  verhindern. Man hat nicht den Eindruck, dass „die Politik“ die nötigen Prioritäten setzt! Wir sind bereits bei 1,2 Grad angekommen und müssen sofortige drastische Senkungen des CO2-Gehalts der Atmosphäre weltweit in die Wege leiten.

Ein „Restbudget“ bis auf 1,5 Grad oder gar 2 Grad (Pariser Abkommen) haben wir nicht! Damit wollen sich die kapitalistischen Hauptverursacher Zeit verschaffen und drastische Sofortmaßnahmen umgehen.

Wir unterstützen Demos und kämpferische Aktionen von FFF. Nutzen wir die Demonstrationen in Ulm um mehr Menschen, vor allem Jugendliche für den organisierten Widerstand gegen die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen durch die kapitalistischen Hauptverursacher zu gewinnen: Organisiert euch in der Umweltgewerkschaft!

Treffpunkt am MüPl-Brunnen, mit grünen UG-Westen, 100% Erneuerbare-Fahnen, Perspektive-Magazinen zum Verkauf und Mitmachlisten.

23.7. 12 Uhr

Bild: Protest anlässlich der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 5.5.2021

Protest Messehallen 5.5.21

 

                                                         Wollen Sie über unsere Veranstaltungen, Aktionen etc. in und um Ulm informiert werden? Schreiben Sie uns! Wir verwahren Ihre Kontaktdaten streng nach dem Datenschutzgesetz.

Proteste gegen eine Verbreiterung der Adenauerbrücke

Eine achtspurige Adenauerbrücke wäre das völlig falsche Zeichen angesichts der notwendigen Verkehrswende. Zudem würden in den Ehinger Anlagen große, wertvolle Bäume dem Projekt zum Opfer fallen. Der BUND hat eine ausführliche Stellungnahme verfasst (Text Pressekonferenz, Seite 10f.)  Viele Ulmer Umweltgruppen beteiligten sich am Protest.

IMG 20210425 WA0003IMG 20210425 WA0008

1. Mai 2021

 

... mit Mund-Nase-Bedeckung und 1,5m Abstand.

Wichtig: Wir gehen auf die Straße für Arbeitsplätze, Umweltschutz und Gesundheitsschutz. Hier der 1.-Mai-Aufruf der Umweltgewerkschaft Ulm.

10 Uhr Weinhof

Kundgebung gegen Rechts - Demo - Kundgebung mit Hans-Jürgen Urban, Vorstand IG Metall.

 

Unser (coronabedingter) Jour Fixe findet jeden Mittwoch um 19 Uhr in Form eines Jitsi- Videochats statt. Den Zugangslink kannst du über unsere Mailadressse anfordern. Wir besprechen aktuelle Umwelt- und andere Themen, aber auch vergangene und anstehende Aktivitäten.

Für Mitglieder und weitere Interessierte!

P2110069 2P2110078 1P2110092

Traditionell nimmt die Umweltgewerkschaft Ulm am Ostermarsch teil.

Kriege zerstören auf extremste Weise unsere Lebensgrundlage. Atomwaffen müssen weltweit geächtet/ verboten werden, auch uranhaltige Munition! Deutschland muss den Atomwaffenverbotsantrag der UNO unterzeichnen!

Samstag, 3. April 2021 - 12:00.  Aufruf und Ablauf     (Linie 7 -Wilhelmsburgkaserne- samstags kostenlos) Ostermarsch 2021 in Ulm/Neu-Ulm "Gemeinsam für Frieden und Abrüstung! Nie wieder Krieg! Gegen Rassismus und Ausgrenzung", Auftaktveranstaltung: 12 Uhr, Wilhelmsburgkaserne, Redner*innen: Rainer Schmid, anschl. Demo in die Innenstadt zum Hans-und-Sophie-Scholl-Platz, dort: Abschlußkundgebung: 13.30 Uhr, Redner*innen: Ceyda Tutan (Bundesverband der Migrantinnen), Snježana Lukšić (Gruppe Friedensbewegt), Andreas Linsmeier (Vorsitzender der NaturFreunde Württemberg). Mod.: Rainer Schmid, Musik: Helga Kölle-Köhler, Lieder für den Frieden mit Musik und Reden, VA: Vorbereitungskreis Ulmer Ostermarsch (abhängig von der dann aktuellen Corona-Lage)

Der Altdorfer Wald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in Oberschwaben. Er liefert Sauerstoff zum Atmen, filtert Hunderttausende von Tonnen an Staub und CO₂, ist Helfer beim Klimaschutz, hat starken Einfluss auf das regionale Klima, speichert Regenwasser in unvorstellbaren Mengen, liefert Trinkwasser aller bester Qualität, ist Naherholungsgebiet, Abenteuerspielplatz und ein wichtiger Faktor für die Forstwirtschaft vor Ort.

Altendorfer Wald Besetzung

 

Umweltaktivisten aus der Region um Ravensburg bauen Baumhäuser gegen die Pläne, dort für Kiesabbau 27 Hektar Wald zu roden (ca. 50 Fußballfelder). Mehr Info gibt es hier:  und ein Soli-Video hier. Die Aktivisten haben ihre Kosten bisher privat vorgestreckt und  ein Spendenkonto eingerichtet.

Die Gruppen Friedrichshafen und Ulm der Umweltgewerkschaft solidarisieren sich und rufen zur Unterstützung auf.

Samstag von 20:30 bis 21:30   f76581ed ca75 481b 999d 79147c2ddca0

Setzt ein Zeichen mit uns - für Klimaschutz und Energiewende. 

Mitmachen kann jede*r, auch und gerade von Zuhause aus: Schaltet am 27. März für eine Stunde die Lichter, Computer, Fernseher und andere verzichtbare Geräte aus. 

Es gibt eine Online-Mitmach-Veranstaltung mit Musik, Information, Diskussion!

Den Zugangslink erhalten Interessierte ab Samstag über unsere Mailadresse (siehe oben)

-----------mit einem Filmbeitrag der UG Ulm ------------

Hier geht das Licht aus : 

Münster inkl. Lichtinstallation/Münsterturm-Scanning, Rathaus, Regionale Energieagentur Ulm, Sparkasse Neue Mitte, Schwörhaus, Verbraucherzentrale BW, Geschäftsstelle Ulm, Weinhof Bürohaus Nething

Die 50 neuesten Beiträge