Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

Ein Berliner Kollege und Eisenbahnfan machte uns auf einen interessanten technischen Fortschritt bei Schienenfahrzeugen aufmerksam, besten Dank!    

Ein seit einigen Jahren entwickelter batteriegetriebener Regionalzug von STADLER erreichte bei Minustemperaturen und Schneefall eine neue Rekord-Reichweite von 224 Kilometern. Das reichte für einen Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde! Die Fahrt ging von Berlin nach Rostock-Warnemünde. Der Zug kann zusätzlich auch auf Oberleitungs-Strom zurückgreifen. Er ist damit ideal geeignet, auf Teil-elektrifizierten Strecken die bisherigen Diesel-Loks zu ersetzen. Ein weiterer technischer Schritt in Richtung eines Verkehrssystems, das auf 100% Erneuerbaren Energien basiert. Ob sich dies allerdings im Rahmen einer kapitalistischen, das heißt Profit-orientierten Verkehrswirtschaft weltweit durchsetzen lässt, steht auf einem anderen Blatt.

==> zur Vertiefung des Themas: UG-Broschüre "Wie kann ein umweltverträgliches Verkehrssystem verwirklicht werden? Studie zu Alternativen zum Verbrennungsmotor" von Prof. Josef Lutz, Chemnitz.  Siehe hier: https://www.umweltgewerkschaft.org/de/a-c/chemnitz.html

==> Für eine Diskussion über die Thematik empfiehlt sich das "Forum Mobilität" der Umweltgewerkschaft. Link dorthin:https://www.forum.umweltgewerkschaft.org/

Stadler Batterie Regionalzug 2021

    (Bild-Quelle: STADLER)

Hier der Link zu einer schweizer Homepage mit weiteren Infos:

www.bahnonline.ch/17190 /224-kilometer-batteriereichweite

Aktiv gegen Weltkriegsgefahr UG Plakat2022 DIN A4 210x294

Die 50 neuesten Beiträge