Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

UG auf FFF Klimastreiktag 24.9.21 Berlin02

Mit Händen zu greifen war die Kritik am Kapitalismus - verbunden mit der Hoffnung, dass eine neue Bundesregierung endlich die ganze menschheitsbedrohende Dramatik der Klimakrise begreift!

UG auf FFF Klimastreiktag 24.9.21 Berlin05

Wir diskutierten mit vielen, dass es nach 25 Weltklimakonferenzen und x-tausend Forschungsberichten längst nicht mehr ums "Begreifen" geht - die Regierungsparteien wissen durchaus, was sie tun, wenn sie die Erneuerbaren Energien ausbremsen oder das Kohlekraftwerk Datteln-IV ans Netz gehen lassen...

UG auf FFF Klimastreiktag 24.9.21 Berlin03

....und genauso wissen es die Strippenzieher in den Vorstandsetagen der Konzerne und Banken! Deren Profitgier und Greenwashing wurde auf vielen Transparenten und Schildern angeprangert.

UG auf FFF Klimastreiktag 24.9.21 Berlin04

Nach wie vor noch eine Ausnahme auf FFF-Demos: Industriebelegschaftsgruppen und Gewerkschaften. Hier ziehen Siemens-Energy-Kollegen die Verbindung von Arbeitsplatzvernichtung und Umweltzerstörung. Am Transparent-Text wurde von verschiedenen jungen Arbeitern "gefeilt und geschliffen" bis alle einverstanden waren.  Sie wollen die FFF-Jugend auf einen gemeinsamen Kampf gegen die Umweltverbrecher orientieren. Das stieß bei vielen Demonstranten zuerst auf etwas ungläubiges Erstaunen - und dann auf begeisterte Zustimmung!

UG auf FFF Klimastreiktag 24.9.21 Berlin01Unser Umweltgewerkschafts-Magazin "perspektive" hat viele Leute interessiert. (Da die neue Ausgabe erst im Oktober erscheint, haben wir an die 200 Restexemplare der Ausgabe 2020 kostenlos weitergegeben und dafür nach Spenden gefragt.) Mehrere Kontaktwünsche landeten auf unseren Listen - und ein Mitgliedswunsch. Bei Kaffee und Kuchen haben wir danach den anstrengenden und tollen Tag gemeinsam ausklingen lassen...

Die 50 neuesten Beiträge