Zu den Ortsgruppen:

bitte ganz nach

unten scrollen

 

Vortrag und DiskussionBrennstoffzellen Triebwagen

wann: 15.09.2020 18.00 Uhr

wo: Haus der Kulturen (geschlossene Veranstaltung)

Der Eintritt ist frei - um Spenden wird gebeten!

www.r-eka.de/spenden/ - mit Stichwort „Wasserstoff“

ONLINESTREAM: Zugangsdaten bitte anfordern über:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Livestream (Aufzeichnung) darf nur unverändert und für private Zwecke genutzt werden!

Im Rahmen einer nachhaltigen Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien kann Wasserstoff eine wesentliche und zentrale Rolle spielen. Durch seine Speicherfähigkeit kann er Schwankungen der Erneuerbaren Energien ausgleichen und durch die Bennstoffzelle hat er bei Energieumwandlungsprozessen eine hohe Effizienz. Die Anwendungsmöglichkeiten dieser Technik sind vielfältig - sowohl stationär als auch für die Mobilität.

Elektromobilität und Wasserstoff-Antriebe werden oft als Konkurrenten betrachtet und Wasserstoff wird von vielen Menschen als explosiv und gefährlich gefürchtet. Aber beide Antriebskonzepte sind Varianten der zukünftigen Mobilität mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen.

Was kann der Wasserstoff wirklich und wo sind seine Grenzen?

Diese Fragen sollen bei dieser Veranstaltung vorgetragen und diskutiert werden. Wir dürfen auf überraschende Fakten und interessante Details gespannt sein.

Dr Johannes TöplerDozent: Dr. Johannes Töpler studierte Physik in Aachen und widmete sein Berufsleben unter dem Eindruck der Energiekrise in den 70er Jahren den Erneuerbaren Energien und insbesondere dem Wasserstoff. Zu seinen beruflichen Schwerpunkten gehörten die Entwicklung von Wasserstoff-Fahrzeugen bei Daimler sowie Vorlesungstätigkeiten an der Hochschule Esslingen. Zurzeit ist er noch ehrenamtlich für den Deutschen Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV) tätig.

 

Die 50 neuesten Beiträge